Liebe Freunde der Rheingauer Mundart

Aktualisiert 8.8.2017


Die Ankuendigung zum 4. Stammtischtreffen der Plattschwaetzer am Dienstag, 12.9. um 19 Uhr im Gasthaus Ruppert, 65396 Niederwalluf, Hauptstrasse 61 Anmeldung nicht erforderlich.
Kontakt 2. Vorsitzende

Monika Albert Tel. 06123 989858
---------------------------------------------------------------------
--Neiischkeite der Mundartfreunde Südhessen, Ausgabe 06 Juni 2017


---------------------------------------------------------------------------------------------

Am 22. Juni um 19.30 Uhr findet erstmalig eine Hedwig Witte-Lesung mit Liedern und Texten in der Klostermühle in Kiedrich statt.
Eintritt 7 €, Karten in der Klostermühle 06123 4021 oder Bücherstube Lauer, Fußgängerzone Eltville.
Wir freuen uns über regen Besuch.!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------


Sie befinden sich hier auf der offiziellen Seite des Rheingauer Mundartvereins.e.V.
TERMINE

Die letzte Jahreshauptversammlung vom 5. April ist vorbei. Leider waren - wie immer- sehr wenig Mitglieder anwesend. Dennoch waren wir laut Satzung beschlussfähig. Obwohl ich meinen 1. Vorsitz nach 31 Jahren gerne abgegeben hätte, hatte sich leider kein Nachfolger innerhalb der letzten zwei Jahre finden können. Um zu vermeiden, dass wir uns als wichtiger Verein im Rheingau auflösen, habe ich mich für weitere 2 Jahre in den Vorstand wählen lassen.
Somit bleibe ich also die 1. Vorsitzende des Vereins.
Weiterhin haben wir im Vorstand eine junge Beisitzerin gewinnen können. Es ist Elena Jakob aus Martinsthal, die schon als Kind bei der Jugendgruppe "Rheingauer Schlappmäulcher" aktiv dabei war, auch im ErwachsenenTheater mitspielte und letztendlich es sogar zur Martinsthaler Weinprinzessin gebracht hat. Wir sind glücklich darüber, jetzt doch auch jüngere Menschen für unsere Vereinsarbeit zu begeistern.

-----------------------------------------------------------------------------------------
Das Rheingauer Gebabbel Nr. 7 ist seit Anfang der Woche wieder in den Buchläden im Rheingau zu erhalten. Selbstverständlich kostenlos, dank der Werbung einzelner Geschäftsleute, die uns dabei insofern unterstützen, dass wir ohne Kosten das Heft drucken lassen können.
An dieser Stelle danke ich auch ganz ´herzlich Oskar Wiffler, der für die schönen Zeichnungen und das gesamte Layout verantwortlich zeichnet und natürlich Helga Simon unserer Chefredakteurin.
Die 16 seitige Hochglanzbroschüre ist kann man sich auch hier unter GEBABBEL kostenlos runterladen.

-----------------------------------------------------------------------------------
Nächste Veranstaltung ist am 22. Juni. Es findet eine "Hedwig-Witte-Lesung" mit TExten und Liedern der beliebten Heimatdichterin statt. Musikalisch werden wir dabei begleitet von Berndhans Gietz, der auch viele Texte von Frau Witte vertont hat. Die Veranstaltung findet in der Klostermühle statt, wo Frau Witte den grössten Teil Ihres Lebens verbracht hat..
Karten gibt es in der Klostermühle, Kiedrich, Tel 06123 4021 oder in der Bücherstube Lauer in Eltville Fußgängerzone. Die Karten kosten 7 €. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn 19.30 Uhr.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die 26. Mundartmatinee findet wie immer am 1. Augustsonntag an der Burgruine Scharfenstein statt. 11 Uhr ist Beginn. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.

------------------------------------------------------------------------------------------------



Erfahren Sie mehr, wenn Sie ein bisschen auf der Homepage surfen.
Hier aber zunächst einmal :


Allgemeines über den Verein

Der Rheingauer Mundartverein wurde 1984 von Ulrike Neradt und Hedwig Witte und weiteren Rheingauer Persönlichkeiten gegründet.
Es ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die hiesige Rheingauer Mundart zu pflegen,
sowie der Volkskunst in allen Bereichen und diese somit in ihrer Ursprünglichkeit den Nachkommen weiterzugeben.
1996 wurde hierzu die Jugendgruppe des Vereins.: „Die Rheingauer Schlappmäulcher“ gegründet, die unter der Leitung unserer Vorstandsmitgliedern Inge Kessler und Monika Albert schon enorme Auftrittserfolge vermelden können.
Sinn und Zweck des Vereins ist es vorrangig, die Mundart zu erhalten und vor allem den Kindern ihr Heimatbewusstsein durch die Muttersprache zu entwickeln.
Die Jugendlichen sprechen in der Regel hochdeutsch und müssen die Mundart wie eine fremde Sprache lernen. Sie zeigen darin viel Freude und es ist sinnvoll, diese Arbeit fortzusetzen.Die Kinder sind im Alter zwischen 5 und 12 Jahren.
Weitere Vorzüge dieser Arbeit ist die Tatsache, dass Kinder lernen, sich ohne Scheu vor großem und kleinem Publikum zu präsentieren und für die Zukunft dieses Gefühl auch nie mehr verlieren.
Der Verein brachte in den ersten 10 Jahren alle 2 Jahre ein neues Stück auf die Rheingauer Bühnen.
Unterdessen ist die Mundartmatinee zu einem Publikumsmagneten geworden, die jährlich einmal am 1. Sonntag im August in Kiedrich auf der Burgruine Scharfenstein organisiert wird. Der Rheingauer Mundartverein lädt alle Mundartfreunde einmal im Jahr zu einer Matinee ein, die keinen Eintritt kostet und bei der alle Beteiligten ohne jede Gage auftreten.

Die Matinee fand zum ersten Male vor 25 Jahren, einem Jahr nach dem Tod von Hedwig Witte am Hedwig-Witte-Blick in Kiedrich statt. Der Platz dort war einfach zu klein, um die vielen hundert Menschen dort unterzubekommen. So ist man – zusammen mit Herrn Bürgermeister Steinmacher aus Kiedrich – auf die Burg Scharfenstein ausgewichen und bereits seit vielen Jahren sehr zur großen Freude der Gäste dort zu Gast.
Diese Veranstaltung findet jedes Jahr am ersten Augustsonntag im Jahr um 11 Uhr statt. Die freiwillige Kiedricher Feuerwehr unterstützt den Verein, in dem sie Shuttlebusse einsetzt, die Fußkranke auf den Berg fahren.






Herzliche Grüße
Ihre Ulrike Neradt
1. Vorsitzende